Interview mit Frau S. aus L.

Frau S. aus L. ist 56 Jahre alt und arbeitet in einer Universitätsbibliothek in der Schweiz. Hier ihr schriftliches Statement als Silver Surferin.

Wissen Sie noch, wann Sie angefangen haben das Internet zu nutzen?

„Ende der 1980iger Jahre habe ich in der damaligen Berner Institutsbibliothek das Internet erstmals kennengelernt und benutzt. Aber ich kann mich nicht mehr erinnern, was ich damals genutzt habe, jedenfalls nur im Bibliotheksumfeld.“

Wie standen Sie zu dieser neuen Technologie und wie kamen sie damit in Kontakt (beruflich, privat)?

„Sie war mir und den meisten anderen Bekannten noch gar nicht sehr bekannt und wurde vorerst überhaupt nicht als etwas besonders Nachhaltiges betrachtet. Das Internet war einfach ein neues Mittel zum Zweck und das in elektronischer Form. Die wenigsten Personen in meinem Umfeld hatten Zugriff oder nähere Kenntnisse dazu. Ich habe das Internet ausschliesslich am Arbeitsplatz genutzt, denn in diesen Jahren hatten erst sehr wenige Leute in meinem Umfeld einen privaten PC bei sich zu Hause. Ich habe in den ersten Jahren wenig damit gearbeitet, soweit ich mich erinnere. Die Möglichkeiten online waren auch noch nicht so kommerziell und anwenderfreundlich aufgemacht, sondern eher etwas für Spezialisten. Fachliches Recherchieren im Netz war viel komplizierter als heute im Zeitalter von Google. Man musste sich erst einmal fundiertes Spezialwissen aneignen und Datenbankkurse in den jeweiligen Fächern besuchen, damit man überhaupt zu sinnvollen Ergebnissen, wie zum Beispiel Literaturlisten zu einen Thema kommen konnte. Und diese Datenbanken waren teuer. Solche Dienstleistungen wurden hauptsächlich von Dienstleistern mit studiertem Fachpersonal (zum Beispiel DOKDI für Medizinische Recherchen) angeboten und waren ziemlich kostspielig.“

Welche Angebote nutzen Sie im Internet am häufigsten?

„Da ich mit einem Vollpensum berufstätig bin, nutze ich täglich vor allem Angebote, die ich im Beruf in der Medienbearbeitung einer IDS-Uni-Bibliothek brauche, zum Beispiel KIDS online, LOCNA, DNB, KVK, Buchhandels- und Bibliothekskataloge weltweit, Google usw. Daneben benutze ich auch Angebote wie online Fahrpläne der SBB oder der VLB, Adress- und Telefonauskünfte, Öffnungszeiten erkunden, Ferieninformationen einholen, Bank- und Börsenkurse besichtigen, Wegbeschreibungen googeln, Wetterberichte, Kurznachrichten und informiere mich über alles, was mich aktuell gerade interessiert.“

Gibt es etwas worüber Sie sich oft ärgern?

„Ärgerlich finde ich beispielsweise alle Arten von Werbung oder Werbefenster (Cookies), die häufig in die Suchtexte „funken“. Das empfinde ich als sehr lästig und unerwünscht. Auch geht es oft so lange, bis die gewünschte Information sichtbar wird, das ist zwar wieder ein anderes Problem…“

Fühlen Sie sich im Internet sicher?

„Nein, denn die Missbräuche und kriminellen Handlungen im Internet nehmen immer mehr zu und das teilweise in erschreckendem Ausmass, das finde ich bedenklich. Es gibt zwar unendlich viele gute Informationsmöglichkeiten, aber keine wirkliche Sicherheit in diesem weltweit verbreiteten Netz. Dass sich zum Beispiel irgendwelche Kriminellen scheinbar beliebig in PCs einloggen und da herumspionieren können, bis hin zu schamlosen Erpressungen mit irgendwelchen gefälschten Angaben und Aussagen und dass diese Kriminellen sogar ganze Systeme lahmlegen können, gibt mir sehr zu denken. Auch kann schädliches Gedankengut beliebig verbreitet werden, was auch immer mehr Probleme macht. Der Datenschutz ist in diesem Umfeld nicht wirklich gewährleistet und ich denke es ist unmöglich das alles unter Kontrolle  zu bringen. Darum gehe ich möglichst vorsichtig  und bewusst mit diesem an sich genialen Medium um.“

Welche Internetseiten würden Sie empfehlen?

„Seriöse Angebote, die aus abgesicherter Umgebung stammen, das heisst von Institutionen oder sonstigen Quellen stammen, die bekannt und anerkannt sind, wie eben zum Beispiel LOCNA, DNB etc.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Interview abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s