Interview mit Herrn Z. aus U.

Herr Z. ist 54 Jahre alt und arbeitet in einem Bankinstitut in der Schweiz. Es folgen seine Eindrücke und Erfahrungen im WWW.

Wissen Sie noch, wann Sie angefangen haben das Internet zu nutzen?

„Nein, nicht konkret. Da ich auf einem Bankinstitut arbeite, wurde ich zwangsläufig mit diesem Medium konfrontiert. Ich denke, es war so 1993/94 als ich die ersten Gehversuche unternahm.“

Wie standen Sie zu dieser neuen Technologie?

„Meine Jugend verbrachte ich ohne jegliche Kommunikationsmittel ausser dem „Schnurtelefon“. Inzwischen glaube ich, verstanden zu haben, dass jede neue Technologie auch Vorteile mit sich bringt. Mit der ganzen Welt verbunden zu sein war jedoch eine andere Dimension und ich neigte zu einer gewissen Vorsicht. Durch die rasante Entwicklung legte ich mir eine gewisse Strategie zu. Die Technologie, welche ich selber nutze, will ich verstehen und das gibt Sicherheit. Damit habe ich immer die Wahl, ob ich zuwarten will oder dann gleich zu einem Quantensprung ansetze.“

Kamen Sie in Ihrem Beruf mit dem Internet in Kontakt oder aus eigenem Interesse?

„Bei mir ist es ganz klar, dass ich über meinen Beruf gefordert bin, Schritt zu halten. Das war beim Internet nicht anders. Dort ist zwingend zu wissen, welche Plattformen aktuell sind, wie wir diese nutzen dürfen und wo die roten Lampen leuchten.“

Welche Angebote nutzen Sie im Internet am häufigsten?

„Mich interessieren vor allem Internet-Auftritte von Firmen jeglicher Art, weil diese zu meinem Beruf gehören. Im Privatbereich sind es die untenstehenden Plattformen, welche ich nutze. Vielfach ist es auch ein Print-Inserat, welches mich bewegt auf die Internet-Seite des Anbieters zu gehen.“

Gibt es etwas worüber Sie sich oft ärgern?

„Ich ärgere mich, dass ich keinen Einfluss nehmen kann, wenn ein Virus meinen PC erfasst. Bis jetzt ist es zum Glück nur einmal vorgekommen. Vielleicht liegt es daran, dass wir vom Arbeitgeber her über aktuelle Warnungen umgehend informiert werden und ich diese ernst nehme.“

Fühlen Sie sich im Internet sicher?

„Ja, aber ich lösche täglich den Browser-Verlauf. Mein Internet ist nur offen, solange ich selber drin bin. Ich nutze auch das E-Banking. Kein Problem!“

Welche Internetseiten würden Sie empfehlen?

www.bluewin.ch                   für E-Mail-Vekehr

www.wikipedia.org              für Wissen

www.webtravel.ch               für Reisen

www.zefix.ch                        für Handelsregisterauszüge

www.doodle.ch                    für Terminvereinbarungen

www.search.ch                     für Telefonnummern, Routenplanung etc.

www.ur.ch                            für kantonale Auskünfte

www.youtube.ch                  für musikalische Ideen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Interview abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s